Jan Engel | AdobeStock

07.09.2020

Der Corona-Antikörpertest

Die wichtigsten Fragen und die Antworten darauf

[Hier finden Sie den Artikel als pdf]

 

Welchen Test bieten unsere Betriebsärzte an?

Die Kooperationsärzte des BuS-Dienstes der ZÄK Berlin, Dr. Marc Krüger und  Dr. Dr. Alexander Gerber, können sowohl den Rachenabstrich (Frage nach akuter Erkrankung und Infektiosität) am Standort Joachim-Friedrich-Straße 16 durchführen als auch den Antikörpertest auf SARS-CoV-2- IgG (Frage nach durchgemachter Erkrankung und anzunehmender Immunität) am Standort Rothenburgstraße 38. Bitte vereinbaren Sie vorab telefonisch einen Termin. Nachdem die Ärzte inzwischen mehrere hundert Antikörpertests durchgeführt haben und darunter nur zwei positive Testergebnisse waren, empfehlen sie den Test momentan nur Personen, die glauben, an Covid-19 erkrankt gewesen zu sein und zum damaligen Zeitpunkt keinen Rachenabstrich gemacht haben.

 

Wo kann ich mich und meine Mitarbeiter testen lassen?

Prinzipiell sollte jeder für einen der genannten Tests, sofern möglich, ein offizielles Testzentrum oder den Hausarzt aufsuchen. Der Nasen-/Rachenabstrich ist hier eine Kassenleistung für alle gesetzlich Versicherten, die Symptome und Verdacht auf eine Covid-19-Erkrankung haben. Des Weiteren für Personen mit Kontakt zu Covid-19-Erkrankten, Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten und Nutzer der Corona-App die von dieser gewarnt wurden.

 

Wieviel kosten die Tests?

Der Nasen-/Rachenabstrich auf SARS-CoV-2 ist bei entsprechender Indikation eine Kassenleistung und kostet Sie daher nichts, wenn Sie ihn von einem Testzentrum oder einem Kassenarzt erbringen lassen. Ohne Indikation (als Privatleistung) liegen alleine die Laborkosten bei über 145 Euro. Der Antikörpertest ist immer eine Privatleistung oder eine individuelle Gesundheitsleistung, die auch von manchen Kassenärzten erbracht wird, jedoch nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen wird. Im Rahmen der gleichzeitig stattfindenden arbeitsmedizinischen Vorsorge bieten unsere Betriebsärzte diesen Test (SARS-CoV-2-IgG  der Firma Euro immun) gegen einen kleinen Aufpreis von 16 Euro als Service leistung mit an. Ohne arbeitsmedizinische Vorsorge  berechnen unsere Kooperationsärzte bei vorliegendem Kooperationsvertrag (BuS-Vertrag) für den Test 60 Euro.

 

Wohin schicke ich Patienten, die sich testen lassen müssen/wollen?

Patienten sollten immer ihren eigenen Hausarzt aufsuchen, da dieser für die  Behandlung akuter Erkrankungen zuständig ist. Alternativ können sie ein Testzentrum aufsuchen.

 

 

Wir sind für Sie da!

Dr. Helmut Kesler und Ihr Referat Praxisführung der ZÄK Berlin

Haben auch Sie Fragen zur Praxisführung? Wir beantworten sie gern.

E-Mail: praxisfuehrung(at)zaek-berlin.de Tel. (030) 34 808 163

 

Stallstraße 1, 10585 Berlin, Deutschland
Tel: (030) 34 808 0 | Fax: (030) 34 808 200 | E-Mail: info@zaek-berlin.de