16.04.2018

Aufruf zur Teilnahme an Hygienekosten-Studie

IDZ sucht weiterhin Zahnarztpraxen

Das Institut der Deutschen Zahnärzte (IDZ) führt zurzeit eine bundesweite Fragebogenstudie zur Erfassung von Hygienekosten in deutschen Zahnarztpraxen durch. Das IDZ in Trägerschaft von Bundeszahnärztekammer und Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung forscht zu praxisrelevanten Themen im Bereich der zahnmedizinischen Versorgung.

Im Rahmen der IDZ-Hygienekostenstudie werden circa 3.400 Zahnarztpraxen aus ganz Deutschland zufällig ausgewählt und mit einem Fragebogen angeschrieben. Die Auswertung erfolgt anonymisiert und ohne jeglichen Personenbezug gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und allen anderen datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Das Studienziel ist es, hygienebedingte Kosten aufzudecken und so Orientierung für die öffentliche Diskussion zu bieten: Wissenschaftlich erhobene Daten sind die notwendige Grundlage für eine kritische Diskussion sowohl von regulatorischen Empfehlungen von staatlicher Seite als auch von Angaben der Hersteller von Medizinprodukten.

Das IDZ bittet weiterhin um rege Teilnahme der Zahnarztpraxen, um repräsentative Ergebnisse für Deutschland und die Kammer- bzw. KZV-Bereiche liefern zu können. Bei Fragen zur Studie können Sie sich an den Projektleiter wenden: Nicolas Frenzel, Mail: n.frenzel@idz.institute, Telefon: 0221 - 4001 148.

Stallstraße 1, 10585 Berlin, Deutschland
Tel: (030) 34 808 0 | Fax: (030) 34 808 200 | E-Mail: info@zaek-berlin.de