von links: Rainer Linke (stv. Vorstandsvorsitzender der KZV Brandenburg), Dr. Jörg Meyer (Vorstandsvorsitzender der KZV Berlin), Martin Steinkühler (Leiter Marktgebiet Ost der apoBank), Dr. Jörg-Peter Husemann (stv. Vorstandsvorsitzender der KZV Berlin), Martin Evers (Filialleiter Berlin der apoBank), Jens Füting (Vorsitzender des BHZ)

29.08.2019

Spende an Berliner Hilfswerk Zahnmedizin

Golfen für den guten Zweck

Das Berliner Hilfswerk Zahnmedizin e.V. (BHZ) freut sich über eine Spende in Höhe von 4.800 Euro.
Anfang August überreichten die Kassenzahnärztlichen Vereinigungen (KZVen) Berlin und Brandenburg sowie die Filiale Berlin der apoBank dem BHZ-Vorsitzenden Jens Füting einen entsprechenden Scheck. Hierfür hatten 32 Teilnehmer eines Charity-Golfturniers, das gemeinsam von den KZVen Berlin und Brandenburg Ende Mai erstmals veranstaltet wurde, ihre Startgelder gespendet; diese Summe hatte die apoBank noch einmal großzügig aufgestockt. „Da wir uns allein aus den Beiträgen unserer Mitglieder sowie Spenden finanzieren, freuen wir uns natürlich sehr über diese Unterstützung“, sagte Füting.Die Summe wird vollständig in die Hilfsprojekte des BHZ fließen. Das BHZ unterstützt mit seinen Projekten Menschen, die aus verschiedenen Gründen keinen Zugang zu regulären Zahnarztpraxen finden. Hierzu gehören Wohnungslose, Drogenkranke, Patienten mit Behinderung sowie geriatrische Patienten. Damit nimmt das BHZ eine wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe bei der zahnmedizinischen Versorgung Hilfebedürftiger wahr. Mitglieder des Vorstandes der Zahnärztekammer Berlin hatten das BHZ 2001 gegründet. Ziel des gemeinnützigen Vereins ist es, die vielfältigen gemeinnützigen Aktivitäten der Berliner Zahnärzte zu bündeln. „Vielleicht ist dies ja ein Anlass für eine Kooperation der Brandenburger Körperschaften und Kollegen mit dem BHZ, sodass auch hier ein Netzwerk bewährter und neuer Projekte entsteht“, so Füting. Nähere Informationen zu den Projekten des BHZ, zum Mitgliedsantrag und Spendenkonto finden auf www.zaek-berlin.de/bhz
Stallstraße 1, 10585 Berlin, Deutschland
Tel: (030) 34 808 0 | Fax: (030) 34 808 200 | E-Mail: info@zaek-berlin.de