03.11.2020

Quarantäne ganzer Berufsschulklassen?

Oberstufenzentrum (OSZ) Gesundheit I und Rahel-Hirsch-Schule

Nach Rücksprache mit den beiden Berufsschulen, OSZ Gesundheit, Wedding, und Rahel-Hirsch-Schule, Marzahn-Hellersdorf, sowie den für die Schulen zuständigen Gesundheitsämtern Mitte und Marzahn-Hellersdorf, werden grundsätzlich keine gesamten Klassen in Quarantäne geschickt. Entsprechend der Vorgaben der Senatsverwaltung werden positiv getestete Personen sowie sog. Kontaktpersonen 1. Grades von den bezirklich zuständigen Gesundheitsämtern informiert und ggf. die häusliche Isolation angeordnet. Schülerinnen und Schüler, die keinen engen Kontakt zu infizierten Personen hatten, sog. Kontaktpersonen 2. Grades, werden regelmäßig nicht in Quarantäne geschickt.

Die Berufsschulen schicken Schülerinnen und Schüler ggf. vorsorglich aus Gründen des Gesundheitsschutzes und der Aufrechterhaltung des gesamtes Schulbetriebes nach Hause bzw. sprechen ein befristetes Präsenzverbot für die Schule aus, mit dem ausdrücklichen Hinweis, den Arbeitgeber zu informieren und weitere Schritte mit diesem abzustimmen. Die Wiederaufnahme des Schulbesuchs erfolgt nach Mitteilung des zuständigen Gesundheitsamtes,  in der Zwischenzeit findet schulisch angeleitetes Lernen zu Hause statt.

Dr. Detlef Förster

Mitglied des Vorstands | Referat Aus- und Fortbildung Zahnmedizinische Fachangestellte

 

Stallstraße 1, 10585 Berlin, Deutschland
Tel: (030) 34 808 0 | Fax: (030) 34 808 200 | E-Mail: info@zaek-berlin.de