04.11.2019

Hospitationsplätze gesucht

Hilfe zur beruflichen Integration geflüchteter Zahnärzte

[Gesamten Artikel lesen]

Seit fast vier Jahren engagiert sich der Alkawakibi e. V. mit seinem Projekt „Ärzte helfen Ärzten“ für die berufliche und kulturelle Integration von überwiegend aus Syrien geflüchteten Medizinern in Deutschland. Hierbei arbeiten ehrenamtlich ehemals geflüchtete, bereits in Deutschland integrierte Mediziner eng mit deutschen Mentoren zusammen. Neben regelmäßigen Treffen zur Beratung der noch nicht integrierten geflüchteten Ärzte durch unsere Mentoren besteht die Möglichkeit, bei freier Kapazität eine persönliche Betreuung durch eine/n Mentor/in zu erhalten.

Die geflüchteten Kolleginnen und Kollegen erhalten nach dem Erwerb des Sprachniveaus B2/C1 und dem Bestehen ihrer Fachsprachprüfung (FSP) bei der Zahnärztekammer eine vorläufige Berufserlaubnis vom Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo). Mit dieser Berufserlaubnis können sie zwei Jahre lang unter Aufsicht eines Zahnarztes in einer Zahnarztpraxis arbeiten.


Hospitationsplatz und Arbeitsstelle
Wenn Sie das Vorhaben durch einen Hospitationsplatz oder eine Arbeitsstelle unterstützen möchten, senden Sie an den Alkawakibi e. V. eine E-Mail.

Sie können auch an Treffen des Alkawakibi e. V. teilnehmen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Stallstraße 1, 10585 Berlin, Deutschland
Tel: (030) 34 808 0 | Fax: (030) 34 808 200 | E-Mail: info@zaek-berlin.de