09.05.2019

Clearingstelle sucht Kooperations-Zahnärzte

Versorgung nicht Krankenversicherter

Das Berliner Hilfswerk Zahnmedizin informiert:

Im September 2018 wurde in Berlin die Clearingstelle für die gesundheitliche Versorgung von nicht krankenversicherten Menschen ohne Zugang zur Regelversorgung von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung ins Leben gerufen. Träger ist die Berliner Stadtmission.

Zielgruppe der Clearingstelle sind nicht Krankenversicherte, die entweder um die Möglichkeiten der Ansprüche für ihre medizinische Versorgung nicht wissen, einen bestehenden Leistungsanspruch nicht in Anspruch nehmen konnten oder keinen Anspruch haben bzw. diesen aktuell nicht realisieren können (deutsche Staatsangehörige, EU-Bürger, Drittstaatler).

Die gesundheitliche Versorgung dieser Personengruppen erfolgt derzeit oftmals außerhalb des Regelsystems. Die Clearingstelle wurde errichtet, um Menschen dabei zu unterstützen in die Regelversorgung integriert zu werden. Kann kein Anspruch für eine Krankenversicherung oder einen Kostenträger hergestellt werden, soll die notwendige medizinische Behandlung ermöglicht und über einen dafür bereitgestellten Notfallfonds finanziert werden. Das Leistungsspektrum ist dabei begrenzt auf die Behandlungsmöglichkeiten nach §§ 4, 6 AsylbLG. Erbrachte Leistungen werden zum 1,0-fachen Satz GOZ bzw GOÄ übernommen. Die Umsetzung des Notfallfonds soll im Jahr 2019 beginnen.

Um die zahnmedizinische Versorgung dieser Menschen zu gewährleisten, möchte die Clearingstelle gerne mit Berliner Zahnarztpraxen kooperieren.

Die Clearingstelle freut sich sehr, wenn interessierte Zahnärztinnen und Zahnärzte direkt Kontakt aufnimmt, um über eine mögliche Zusammenarbeit zu sprechen. Für eine Kontaktaufnahme bei der Clearingstelle stehen Ihnen folgende Ansprechpartnerinnen zur Verfügung:

Frau Zwirner/Koordinatorin, Tel.: (030) 690 335 971, E-Mail
Frau Sandra Polz/Medizinische Fachangestellte, Tel.: (030) 690 335 972, E-Mail

Stallstraße 1, 10585 Berlin, Deutschland
Tel: (030) 34 808 0 | Fax: (030) 34 808 200 | E-Mail: info@zaek-berlin.de