29.04.2020

ZFA-Ausbildung nicht gefährdet

Auswirkungen von COVID-19 auf die Ausbildung

Liebe Kollegin und lieber Kollege,

in den letzten Tagen erreichen uns Fragen, wie diese: „Vielen Dank für Ihre umfangreichen Informationen zum Kurzarbeitergeld. Aber was ist denn mit den Azubis? Laut Formular sind sie davon ausgeschlossen. Aber die Schule ist geschlossen. Soll ich sie den ganzen Tag alleine in der Praxis lassen, um die Ausbildung nicht zu gefährden? Auch die Azubis sollte verkürzt arbeiten.“

Richtig ist, dass die Auszubildenden über das Kurzarbeitergeld nicht erfasst sind. Richtig ist auch, dass die Arbeitszeit 40 Wochenstunden beträgt, in den Ferien haben sie in der Praxis präsent zu sein, sollte in dieser Zeit kein Urlaub gewährt werden. Richtig ist, dass gemäß Verordnung des Senates des Landes Berlin seit dem 16.03.2020 die Oberstufenzentren geschlossen sind.

Die wöchentliche Arbeitszeit der Auszubildenden bemisst sich auf 12 Stunden berufstheoretischen Unterricht, somit verbleiben 28 Stunden praktische Ausbildung. Beide Oberstufenzentren Gesundheit haben für die berufstheoretische Ausbildung den Auszubildenden Aufgaben online gestellt, wofür jeder und jede einen persönlichen Zugang hat, und bitten darum, dass den Azubis von den Ausbildungspraxen für die Erarbeitung ausreichend Zeit eingeräumt wird. Das Erarbeitete sollten Sie sich vorlegen lassen und korrigieren. Nicht zu vergessen sei die Zeit, außerhalb der Praxistätigkeit, für die Erarbeitung monatlicher Berichte für den Ausbildungsnachweis. Ein entsprechender Aufruf durch die Oberstufenzentren ist Ihnen sicherlich schon zugegangen.

Zurzeit ist keine unangemessene Unterbrechung der Ausbildung gemäß Berufsbildungsgesetz gegeben, zumal beide, Ausbildungspraxis und die Oberstufenzentren, ihren Aufgaben entsprechend ihres Anteils nachkommen.

Sollten Sie weitere Fragen haben, rufen Sie uns an, wir sind für Sie da.

Dr. Detlef Förster

Mitglied des Vorstandes | Referat Aus- und Fortbildung Zahnmedizinische Fachangestellten

 

Diese Einschätzung teilt auch der Verband medizinischer Fachberufe. Deren Referatsleiterin ZFA, Sylvia Gabel, sagt: "Gerade jetzt [...] sollten wir beweisen, dass wir uns die Zeit nehmen und unseren Auszubildenden die Zeit geben, den Lernstoff zu erarbeiten und sie dabei unterstützen. Denn eines ist gewiss, irgendwann ist die Ausbildungszeit vorbei und dann ist Abschlussprüfung! Lassen Sie uns gemeinsam gut ausbilden!"

 

Stallstraße 1, 10585 Berlin, Deutschland
Tel: (030) 34 808 0 | Fax: (030) 34 808 200 | E-Mail: info@zaek-berlin.de