Zahnärzte>Zahnärztliche Fort- und Weiterbildung | Hochschulwesen>Zahnärztliche QualitätszirkelInformationen für Berliner Zahnärzte zumThema Alterszahnmedizin

Informationen für Berliner Zahnärzte zum Thema Alterszahnmedizin

 

Die Bevölkerungsstruktur änderte sich bezogen auf den Anteil älterer Menschen von 1950 mit nur 9,7 % auf 15,8 % im Jahre 1994. Der Anteil an der Gesamtbevölkerung der über 64-Jährigen wird von heute rund 20 % auf rund 36 % bis zum Jahr 2050 ansteigen. Die Anzahl hilfs- und pflegebedürftiger Menschen wird in den nächsten Jahren dementsprechend weiter zunehmen.

Der steigende Anteil der Senioren an der Gesamtbevölkerung fordert auch vom zahnärztlichen Team ein verstärktes Wissen zur zahnmedizinischen Versorgung der Senioren. Damit verbunden ist die Versorgung von Pflege- und Hilfsbedürftigen, die innerhalb der Senioren eine besondere Risikogruppe darstellt.

Es hat sich in Berlin eine Gruppe von Konsiliar - Zahnärzten zusammengefunden, die sich einmal im Jahr trifft, aktuelle, den gerostomatologischen Bereich betreffende, Probleme bespricht und einen Erfahrungsaustausch ermöglicht. Sollten auch Sie z.B. ein Alters- oder Pflegeheim betreuen, möchten wir Sie herzlich einladen, dieser Gruppe beizutreten.

Für Fragen bezüglich des Arbeitsgebietes „Alterszahnmedizin“ wenden Sie sich bitte an die Referentin für Alterszahnmedizin der Zahnärztekammer Berlin, Frau Dr. Ina Nitschke.

 

Anfragen von interessierten Zahnärzten bitte über Frau Bernhardt, Tel.: 3 48 08 – 0 .


Unter folgender Adresse können Sie weitere Informationen erhalten:

Deutsche Gesellschaft für Alterszahnmedizin (DGAZ)