Hinweise zur Anerkennung von Fortbildungen

Nach dem Heilberufe-Kammergesetz sowie der Berufsordnung der Zahnärztekammer Berlin sind Zahnärzte, die ihren Beruf ausüben, verpflichtet, sich in dem Umfang beruflich fortzubilden, wie es zur Erhaltung und Entwicklung der zur ihrer Berufsausübung erforderlichenFachkenntnisse notwendig ist.

Gemäß § 95 d Abs. 3 SGB V hat ein Vertragszahnarzt gegenüber der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Berlin alle fünf Jahre den Nachweis zuerbringen, dass er in dem zurückliegenden Fünfjahreszeitraum seinerFortbildungspflicht nachgekommen ist. Dieser Nachweis war erstmals zum30.06.2009 zu erbringen.

 

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie über diesen Link auf der Internetseite der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Berlin

________________________________________________________________________________________________________

Hinweise zur Bewertung von Fortbildungsveranstaltungen

 

Durchführen von Fortbildungsveranstaltungen nach § 95 d SGB V


Alle Fortbildungsveranstalter im Bereich der Zahnärztekammer Berlin werden zur Vergabe von Fortbildungspunkten gebeten, die stattfindende Fortbildungsveranstaltungen vorab bei der

 

Kassenzahnärztliche Vereinigung (KZV)

Georg-Wilhelm-Straße 16

10711 Berlin

 

schriftlich anzumelden.

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie über diesen Link auf der Internetseite der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Berlin

________________________________________________________________________________________________________

Vergabe von Fortbildungspunkten für die Teilnahme an Qualitätszirkeln u. ä.

Auch für die Teilnahme an interkollegialen Fortbildungen, wie z. B. Qualitätszirkel, Arbeitskreise oder ähnliche Fortbildungsveranstaltungen,können Fortbildungspunkte vergeben werden. Voraussetzung ist, wie bei anderen Fortbildungsveranstaltungen auch, dass durch die verantwortlichen Moderatoren/Leiter der oben genannten Fortbildungsveranstaltungen, entsprechende Bescheinigungen ausgestellt werden.


Die Fortbildungsbescheinigungen sollten dabei folgende Angaben enthalten:

 

Die Vergabe der Fortbildungspunkte erfolgt durch den Moderator/Leiter in eigener Verantwortung und Regie. Dabei sind die von der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) entwickelten "Leitsätzen und Empfehlungen der BZÄK zur Fortbildung", zu beachten. Die Anzahl der Fortbildungspunkte richtet sich nach der "Punktebewertung von Fortbildung der BZÄKIDGZMK".

 

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie über diesen Link auf der Internetseite der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Berlin

 

 

Zahnärztekammer Berlin | Stallstraße 1 | 10585 Berlin | 030/34808-0 | www.zaek-berlin.de