Anerkennung der Gebietsbezeichnung

Der Zahnarzt beantragt spätestens ein Jahr nach dem Abschluss seiner Weiterbildung die Zulassung zur Prüfung zur Anerkennung der Gebietsbezeichnung. Der beantragende Zahnarzt muss Mitglied der Zahnärztekammer Berlin sein.

 

Zulassungsvoraussetzungen:

Die Zulassung zu den Prüfungen setzt voraus, dass zum Zeitpunkt der Anmeldung der Abschluss der ordnungsgemäßen Weiterbildung durch Zeugnisse nachgewiesen wird.

 

Die Zulassungsvoraussetzungen sind in § 2 der Weiterbildungsprüfungsordnung, Bestandteil der Weiterbildungsordnung der Zahnärztekammer Berlin, i. V. mit § 6 WBO geregelt.

 

Hier stehen Ihnen die aktuellen Formulare zur Anmeldung und Zulassung zur Prüfung der Fachgebiete zur Verfügung:

 

Antrag auf Anerkennung der Gebietsbezeichnung "Kieferorthopädie"

Stand: 02-2017

 

Antrag auf Anerkennung der Gebietsbezeichnung "Oralchirurgie"

Stand: 02-2017

 

Antrag auf Anerkennung der Gebietsbezeichnung "Öffentliches Gesundheitswesen"

Stand: 08-2017

 

 

Die Sitzungstermine der Prüfungsausschüsse entnehmen Sie bitte den zeitgerechten Veröffentlichen im Mitteilungsblatt Berliner Zahnärzte (MBZ) sowie den Angaben auf dieser Homepage.

Zahnärztekammer Berlin | Stallstraße 1 | 10585 Berlin | 030/34808-0 | www.zaek-berlin.de