Zahnärzte>PraxisführungQ-BuS-Handbuch

Q-BuS-Handbuch 2010 der Zahnärztekammer Berlin online

Das Q-BuS-Handbuch 2010 ist hier für Sie abrufbar. Es ist die dritte vollständige Überarbeitung eines Handbuchs, das den Praxen den Alltag erleichtern soll. Täglich setzt sich das Referat Praxisführung mit neuen Gesetzestexten auseinander, die sich mit Hygiene, Arbeitssicherheit, Röntgen, Gesundheitsschutz, technischer Sicherheit und Qualitätsmanagement befassen. Für die Praxisinhaber ist die Gesetzesflut nicht mehr zu überschauen. Statt Deregulierung, die der Gesetzgeber seinen Bürgern und den Inhabern von Zahnarztpraxen seit vielen Jahren verspricht, nimmt die Regulierungswut kein Ende. Jeder Betreiber eines kleinen oder mittelständigen Betriebs ist diesem Bürokratie-Dschungel hilflos ausgesetzt. Der Betreiber hat allerdings die volle Verantwortung für das Führen der Praxis.

 

Die ersten Handbücher dieser Art wurden von Dr. Dieter Buhtz und Norbert Gerike in den Jahren 1989/ 1990 zusammengestellt und für die Zahnärztekammer Berlin an ihre Mitglieder herausgegeben. Sie waren die ersten deutschlandweit, die den Handlungsbedarf für die Zahnärzte erkannten. Im Jahr 1999 erschien das erste BuS-Handbuch in seiner heutigen Form, das im Jahr 2005 erweitert wurde. Nach einer weiteren Überarbeitung erschien das aktuelle Q-BuS-Handbuch 2010.

 

Auf vielfachem Wunsch haben Sie nun auch Zugriff auf die Ausgabe in digitaler Form. Der Vorteil dieser Onlinefassung liegt in der Möglichkeit einer zeitnahen Aktualisierung und im Zugriff auf eine umfangreiche Datenbank. Würde man die digitale Fassung des Q-BuS-Handbuches 2010 als gedruckte Fassung herstellen, kämen mehrere Aktenordner Inhalt zusammen.

 

 

Nun hoffe ich, dass dieses Programm praxisnahen Nutzen bringen wird, und uns als hilfreicher Begleiter bei der Bewältigung der täglichen Herausforderungen in unseren Praxis unterstützt.

 

Der Zugang zum Q-BuS-Handbuch 2010 ist geschützt. Sollten Sie Ihre Zugangsdaten einmal verlegt oder vergessen haben, dann wenden Sie sich bitte an Frau Apitz, Tel.: 34 808 119.