Philipp-Pfaff-Institut

Das Philipp-Pfaff-Institut ist die Fortbildungseinrichtung der Zahnärztekammern Berlin und Brandenburg. Das Institut hat seinen Sitz im Hause der Zahnklinik des Universitätsklinikums Benjamin Franklin der FU-Berlin. Die Konstellation aus Forschung & Lehre und Wissenstransfer unter „einem Dach“ ist in Deutschland einzigartig und erzeugt hohe Synergieeffekte, von denen beide Seiten gleichermaßen profitieren.

Unter der Leitung von Herrn Dr. Thilo Schmidt-Rogge offeriert das Institut ein breit gefächertes Fortbildungsprogramm, das alle Fachgebiete der Zahnmedizin und angrenzende Bereiche abdeckt. In seinem Kursprogramm berücksichtigt das Pfaff-Berlin auch das Punktebewertungsprogramm der Bundeszahnärztekammer.

Darüber hinaus ist die Aufstiegsfortbildung zur Zahnmedizinischen Prophylaxeassistent/in (ZMP) und zur Zahnmedizinischen Verwaltungsassistent/in (ZMV) im Pfaff-Berlin angesiedelt. Beide Weiterbildungen sind berufsbegleitend und erstrecken sich jeweils über einen Zeitraum von ca. sechs Monaten.

Seit April 2006 bietet das Pfaff Berlin für Zahnmedizinische Fachassistentinnen (ZMF) und Zahnmedizinische Prophylaxeassistentinnen (ZMP) die Möglichkeit einer 950 Unterrichtsstunden umfassenden nebenberuflichen Aufstiegsfortbildung zur Dentalhygienikerin (DH) an.

Zum festen Bestandteil im Fortbildungsangebot des Philipp-Pfaff-Institutes hat sich der „Berliner Prophylaxetag“ etabliert. Jedes Jahr im Spätherbst bietet die Fortbildungseinrichtung allen prophylaxeorierentierten Praxismitarbeitern die Möglichkeit, sich über neue Entwicklungen und Trends zu informieren und in verschiedenen Workshops ihr Wissen zu vertiefen.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Philipp-Pfaff-Institut.

 

Hier erhalten Sie Informationen zur Fortbildung zu reduzierten Gebühren am Philipp-Pfaff-Institut.

Zahnärztekammer Berlin | Stallstraße 1 | 10585 Berlin | 030/34808-0 | www.zaek-berlin.de