Hinweise für Patienten, die beabsichtigen, eine zahnärztliche Rechnung durch die Zahnärztekammer Berlin prüfen zu lassen:

  • Anfragen zu Ihrem Versicherungstarif oder Fragen zum Umfang Ihres Versicherungsschutzes können wir nicht beantworten, da dies nicht in den Aufgabenbereich einer Landeszahnärztekammer gehört

  • Bitte lassen Sie sich zuerst die Rechnung von Ihrem Zahnarzt erläutern! Scheuen Sie sich dabei nicht alles zu erfragen, was Ihnen unklar erscheint. Ihr Zahnarzt hat selbst ein Interesse daran, dass Sie die Rechnung verstehen und nachvollziehen können und andererseits können auch Ihrem Zahnarzt einmal Fehler bei der Rechnungslegung unterlaufen.

  • Sollten Ihnen dennoch Zweifel an der Korrektheit der Rechnung verbleiben, können Sie die ZÄK Berlin um eine Prüfung dieser Rechnung bitten. Dazu senden Sie bitte Ihr Anschreiben und die betreffende vollständige Rechnung in Kopie (bitte keine Originale, die Unterlagen werden von uns einbehalten!) per Post zur Prüfung an die ZÄK Berlin.

  • Wir können die Prüfung einer Rechnung lediglich nach formalen gebührenrechtlichen Bestimmungen vornehmen, da wir Angaben zum konkreten Behandlungsablauf in der Regel nicht beurteilen können. Außerdem müssen wir von Ihrem Zahnarzt, der die Rechnung erstellt hat, u. U. eine schriftliche Stellungnahme erbitten; daher werden anonymisierte Rechnungen von uns nicht geprüft.

  • Bei sehr umfangreichen Unterlagen, die von uns geprüft werden sollen, behalten wir uns die Berechnung eines Auslagenersatzes vor. Hierüber würden wir Sie jedoch vor Durchführung der Prüfung informieren und Ihren Auftrag zur Rechnungsprüfung zunächst zurückstellen.