Dosismessungen an digitalen Panoramaschichtgeräten ab 01.07.2008

 

Dosismessungen an digitalen Panoramaschichtgeräten ab 01.07.2008

 

ab dem 01.07.2008 müssen laut DIN V 6868-151 im Rahmen der Abnahmeprüfung Dosismessungen an digitalen Panorama-Röntgeneinrichtungen durchgeführt werden. (Beschluss des Länderausschusses Rö-Verordnung, LARöV.)

 

Im Rahmen der Sachverständigenprüfung wird die Kontrolle der Abnahmeprüfung durchgeführt. Ist die Dosismessung im Rahmen der Abnahmeprüfung nicht durchgeführt worden, wird der Sachverständige keine Bescheinigung ausstellen, da die Abnahmeprüfung nicht vollständig ist. Der Sachverständige weist darauf hin, dass bei der zuständigen Behörde eine Genehmigung nach § 3 RöV zu beantragen ist. Dies gilt für alle Panoramageräte mit digitalen Bildempfängern, die ab dem 01.07.2008 erstmalig in Betrieb gehen und bei denen eine Dosismessung nicht erfolgte. Die Betreiber haben bei der zuständigen Behörde bis zum 30.09.2009 den Nachweis zu erbringen, dass die Dosismessung erfolgt ist. Wir bitten Sie, dies im eigenen Interesse zu beachten, da Sie ansonsten Zeit und Geld verlieren sowie unnötigen Ärger und Aufwand haben.

 

 

Von: Dr. V. Hannak