GOZ-Frage des Monats: Berechnung eines Löffelsetup

Die Versicherung eines unserer Privatpatienten behauptet, die Abformung mit individuellem Löffel nach Geb.-Nr. 5170 GOZ sei nur berechenbar, wenn der Abformlöffel im Labor hergestellt wurde. Bei Verwendung von individualisierten Löffeln wäre die Geb.-Nr. 5170 GOZ nicht berechnungsfähig.

 

Das GOZ-Referat antwortet:

Die Leistungsbeschreibung zur Geb.-Nr. 5170 GOZ (anatomische Abformung des Kiefers mit individuellem Löffel) enthält keine Vorgabe, auf welche Weise der individuelle Abformlöffel hergestellt wird. Er kann somit komplett im zahntechnischen Labor oder durch Individualisierung eines konfektionierten Abformlöffels hergestellt werden. Die Individualisierungsmaßnahmen an einem konfektionierten Abformlöffel sind als zahntechnische Leistung zu berechnen.

An dieser Stelle beantworten wir monatlich aktuelle, oft gestellte Fragen zur GOZ und versuchen so, Licht ins Dunkel zu bringen.

Für Ihre individuellen Fragen kontaktieren Sie gerne die Mitarbeiter des GOZ-Referats.

Wir sind für Sie da!

 

Hier finden Sie weitere GOZ-Fragen des Monats: