Gewalt gegen Zahnärzte und Praxisteams

Erfahrungsberichte gesucht

Pädagogen, Behörden und Polizei sprechen bereits seit einiger Zeit von einer Verrohung und Gewaltbereitschaft in der Gesellschaft. Aus internationalen Studien geht hervor, dass auch Ärzte und Praxisteams, die in der primärärztlichen Versorgung tätig sind, zunehmend von verbalen und körperlichen Angriffen betroffen sind. Drogen, psychische Erkrankungen, Alkohol oder eine Kombination von zwei beziehungsweise allen drei Faktoren spielen oft eine Rolle.

 

Auch Zahnärzte sollten sich darauf vorbereiten, dass sie im Verlauf ihrer Tätigkeit mit hoher Wahrscheinlichkeit Formen von Aggression gegenüber stehen werden. Während zum Beispiel in Australien bereits 2009 ein Sicherheitsprogramm für Allgemeinärzte eingeführt wurde, scheint die Problematik in Deutschland bislang in der (Fach)-Öffentlichkeit eher nicht wahrgenommen zu werden.

 

Die Zahnärztlichen Mitteilungen, herausgegeben von der Bundeszahnärztekammer und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung,  sind an Ihren persönlichen Erlebnissen interessiert. Haben auch Sie oder Ihr Praxisteam Erfahrungen mit aggressivem Verhalten von Patienten gemacht? Dann schreiben Sie an: zm(at)zm-online.de