VORSICHT: Vermeintliche Rechnungsschreiben von der Gewerbeauskunft A-Z

Zurzeit werden Schreiben der Gewerbeauskunft A-Z an Unternehmer, darunter auch Zahnärzte, per E-Mail versandt.


Bestätigt wird in dem Schreiben der Gewerbeauskunft A-Z mit Sitz in Santa Lucia de Tirajana/Spanien zum einen die angebliche Löschung und Kündigung der Werbeeinträge in verschiedenen Branchenbüchern und Online-Verzeichnissen. Zum anderen wird eine Endabrechnung zu m vermeintlichen Vertragsjahr übersendet.


Was können Sie tun?
Überweisen Sie kein Geld, ignorieren Sie die – bei Fälligkeitsverzug angekündigten – Mahnschreiben und nehmen Sie ggf. anwaltliche Hilfe in Anspruch.