Warnung vor betrügerischen Telefonaten zu Branchenbuch-Einträgen

Zurzeit kommt es zu Anrufen in offensichtlich betrügerischer Absicht in Berliner Zahnarztpraxen. Der Anrufer gibt vor, ein Mitarbeiter von Google zu sein und drängt zu Abschluss eines Vertrages über einen Branchenbuch-Eintrag. Es wird dabei vorgegeben, dass die Zahnarztpraxis durch den Abschluss des Vertrages bei Google leichter zu finden sei bzw. die Zahnarztpraxis bei der Google-Suche weiter vorne stehe. Wird dem zugestimmt, erhält die Zahnarztpraxis kurze Zeit darauf eine Rechnung über mehrere hundert Euro über einen Eintrag in ein nutzloses Branchenverzeichnis mit Namen städte-check.de bzw. städte-check.com. Diese Firma hat mit Google nichts zu tun.

 

Achtung! Ist ein Vertrag erst einmal zustande gekommen, kann er nicht einfach widerrufen werden. Denn die Zahnärztin bzw. der Zahnarzt handelt hierbei in seiner Eigenschaft als Unternehmer. Die für Verbraucher geltenden einfachen Widerrufsregelungen gelten hier nicht.

 

Wir empfehlen, solche Kontaktaufnahmen abzuwehren, keine Fragen zu bejahen und das Telefonat zu beenden.

 

Für Rückfragen steht Ihnen gerne das Justiziariat der Zahnärztekammer Berlin zur Verfügung.