30. Berliner Zahnärztetag am 26. und 27. Februar 2016

Neue Impulse und praxisnahe Konzepte aus der Prothetik

Berlin, 17.02.2016 – „Neue Impulse aus der Prothetik – innovativ, effektiv, sicher“ – so lautet dasThema des 30. Berliner Zahnärztetags am 26. und 27. Februar 2016 im Estrel Convention CenterBerlin-Neukölln. Im Fokus des Kongresses stehen Innovationen in der Materialentwicklung undmodernisierte Behandlungskonzepte in der minimalinvasiven, der zahngetragenen und derimplantatgetragenen Prothetik. Wissenschaftlicher Leiter des Programms ist Prof. Dr. med. dent.Stefan Wolfart, Direktor der Klinik für Zahnärztliche Prothetik und Biomaterialien desUniversitätsklinikums Aachen. „Die Kongressteilnehmer können sich nicht nur auf hochkarätigeReferenten und viele neue fachliche Anregungen freuen, sondern können vor allem auch nützlicheKonzepte für den Praxisalltag mit nach Hause nehmen“, so Dr. Wolfgang Schmiedel, Präsident derZahnärztekammer Berlin. Nach jeder wissenschaftlichen Präsentation werden die von denReferentinnen und Referenten vorgetragenen Fälle dem Fachpublikum zur Diskussion gestellt. „DiePraxisnähe macht den Zahnärztetag nicht nur für die Teilnehmer interessant, sondern bringt unserenPatienten auch den größten Gewinn!“


„Der 30. Berliner Zahnärztetag stellt nicht nur ein schönes und beachtenswertes Jubiläum dar, auf dasder Veranstalter stolz sein darf, er ist auch ein Ausdruck des Fortbildungswillens der BerlinerZahnärzteschaft über die Jahre hinweg“, betont Dr. Jörg-Peter Husemann, Vorsitzender desVorstandes der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Berlin (KZV Berlin). „Das ist wieder ein Beleg mehrdafür, dass der Gesetzgeber mit seinem § 95 d SGB V ‚Pflicht zur fachlichen Fortbildung‘ lediglich undin unnötiger Weise ein weiteres Mal für sachlich ungerechtfertigten Bürokratismus gesorgt hat.


“Veranstalter des Berliner Zahnärztetages sind der Quintessenz Verlag in Kooperation mit derZahnärztekammer Berlin und der KZV Berlin. Die Zahnärztekammer Berlin und die KZV Berlin sowieAussteller rund ums Dentalthema stehen den Besucherinnen und Besuchern an beiden Kongresstagenan ihren Messeständen als Ansprechpartner zur Verfügung. Auch die Zahntechniker-Innung Berlin-Brandenburg und das Philipp-Pfaff-Institut, die Fortbildungseinrichtung der Zahnärztekammer Berlinund der Landeszahnärztekammer Brandenburg, sind mit einem Informationsstand vertreten. Parallelzum Zahnärztetag findet in Kooperation mit dem Philipp-Pfaff-Institut am gleichen Veranstaltungsortder 45. Deutsche Fortbildungskongress für Zahnmedizinische Fachangestellte „Zahnersatzheute – ein Update“ statt. Weitere Informationen zum Programm sind unter www.quintessenz.de/berlinerkongresse zu finden.

 

Hier können Sie diese Pressemitteilung als PDF downloaden.

 

 

Zahnärztekammer Berlin | Stallstraße 1 | 10585 Berlin | 030/34808-0 | www.zaek-berlin.de