Zahnärztliche Stelle Röntgen

Leitung:
Dr. Veronika Hannak

 

Zahnärztliche Mitarbeiter:
Dr. H. Potente, Dr. P. Schönherr, Dr. F. P. Strietzel

Verwaltung:
Ulrike Stork-Gissel

Mo. - Fr. 8.00 bis 13.00 Uhr

Tel.: (030) 34 808 125
Fax: (030) 34 808 225
E-Mail an 

 

Peggy Stewart

Mo. - Do. 8.00 bis 13.00 Uhr
Fr. 8.00 - 12.00 Uhr

Tel.: (030) 34 808 139
Fax: (030) 34 808 239
E-Mail an

 

 

Aufgaben

Die Zahnärztliche Stelle ist im Auftrag des Senats von Berlin verpflichtet, die Qualitätssicherung bei der Anwendung von Röntgenstrahlen am Menschen durchzuführen. Diese Prüfungen werden durch den Gesetzgeber verlangt. Grundlage ist die Röntgenverordnung von 2002. Um die Strahlenexposition beim Röntgen in allen Praxen so gering wie möglich zu halten, sind die Prüfverfahren von der Behörde vorgeschrieben, damit die Erfordernisse der medizinischen Wissenschaft beachtet und die angewendeten Verfahren und die eingesetzten Röntgeneinrichtungen den Qualitätsstandards dem Stand der Technik entsprechend eingehalten werden. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Bundeszahnärztekammer, dem Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit Berlin (LaGetSi) und anderen Behörden. Es findet ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch statt.


Primär sollten die Zahnärztlichen Stellen zur Qualitätssicherung der Röntgenaufnahmen (Patienten und Konstanzaufnahmen) die Qualität prüfen.



Prüfung der Geräte und Unterstützung der Praxen:


Die Röntgengeräte und die Durchführung der Qualitätssicherung in den Praxen werden alle 3 Jahre nach einem bundeseinheitlich vorgegebenen Muster überprüft. Hierzu werden die Zahnarztpraxen von der Zahnärztlichen Stelle angeschrieben und erhalten die notwendigen Formulare zur Zusammenstellung der zu prüfenden Unterlagen.
Den Strahlenschutzverantwortlichen werden Maßnahmen zur Verbesserung der Bildqualität, Herabsetzung der Strahlenexposition und Optimierung der röntgenologischen Untersuchungen gegeben. Die Umsetzung der Vorschläge wird überprüft. Die Mitglieder der Zahnärztlichen Stelle geben gerne Auskunft und unterstützen die Praxen, dies im persönlichen Gespräch in der Zahnärztekammer oder ggf. auch vor Ort in den Praxen. Für Fragen zu Unterlagen, Fristen, Qualitätssicherung, Konstanzprüfung, über zuständige Behörden, die Röntgenverordnung oder den Erwerb der Fachkunde stehen unsere Mitarbeiterinnen zur Verfügung.

Hier erhalten Sie wesentliche Informationen und Unterlagen zum Betrieb von Röntgeneinrichtungen

Betrieb von Röntgeneinrichtungen (804 KB)

Zahnärztekammer Berlin | Stallstraße 1 | 10585 Berlin | 030/34808-0 | www.zaek-berlin.de