Großer Erfolg der 2. Berliner Kinder-Universität zum Thema „Zahngesundheit“

Gemeinsamer Aktionstag der Zahnärztekammer Berlin und Charité - Universitätsmedizin Berlin

Über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten am 25.9.2015 den großen Aktionstag im Institut für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Charité. Kita- und Grundschulkinder in Begleitung ihrer Lehrer, Erzieher oder ihrer Eltern lernten bei den Vorträgen der 2. Berliner Kinder-Universität sowie an zahlreichen Aktionsständen alles Wichtige rund um altersgerechte Mundpflege und zahngesunde Ernährung.

Organisiert wurde die Veranstaltung von der Zahnärztekammer Berlin und der Charité - Universitätsmedizin Berlin, gemeinsam mit den Berliner Zahnärztlichen Diensten und der Landesarbeitsgemeinschaft Berlin zur Verhütung von Zahnerkrankungen (LAG Berlin) und vielen weiteren Akteuren.


Das abwechslungsreiche und auch für Eltern und Erzieher interessante Programm zum 25-jährigen Jubiläum des Tags der Zahngesundheit wurde von Emine Demirbüken-Wegner, Staatssekretärin für Gesundheit, Dr. Wolfgang Schmiedel, Präsident der Zahnärztekammer Berlin und von Prof. Dr. Sebastian Paris, Leiter der Abteilung für Zahnerhaltung und Präventivzahnmedizin an der Charité - Universitätsmedizin Berlin, eröffnet: „Zahngesundheit geht die ganze Gesellschaft an. In Berlin haben wir zwar insgesamt ein hohes Niveau erreicht, doch dieser Erfolg kommt bei manchen Bevölkerungsgruppen noch nicht genügend an. So sind gerade Kinder aus sozialschwachen Familien sowie alte und pflegebedürftige Menschen besonders von Karies betroffen. Daher ist Prävention durch die gezielte Aufklärung von Eltern, Erziehern und Pflegern das wichtigste Mittel im Kampf gegen Karies“, so Staatssekretärin Demirbüken-Wegner.


Richtig laut wurde es bei der Eröffnung im voll besetzten großen Hörsaal der Zahnklinik, als Kroko, das bei den Berliner Kindern beliebte, lebensgroße Zahnputz-Krokodil der LAG Berlin, die jubelnden Kinder begrüßte. Neben den kurzweiligen Vorträgen der Kinder-Uni konnten sich die kleinen Gäste bei dem abwechslungsreichen Programm an den einzelnen Ständen des „Marktplatzes Gesundheit“ im Garten der Klinik ausprobieren und austoben: Von der Selbstanfertigung eines Zahnabdruckes bis hin zur Abwehr von „Zahnbakterien“ mit einem Baseball-Schläger, bei der sich die Kinder als „Kämpfer gegen Karies“ beweisen mussten. Für die Kita-Kinder gab es zudem an verschiedenen Ständen Mal- und Bastelangebote. Bei einem kostenfreien gesunden Frühstück, Mittagessen und einem Nachmittagssnack konnten sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischendurch stärken. Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Auslosung der Kinder-Tombola: Bestückt mit Büchern, Teddybären, Sea Life-Gutscheinen oder lustigen Zahnbürsten-Radiergummis und mit viel gewonnenem Wissen gingen die Kinder nach Hause.

„Dieser bunte Aktionstag als wichtiger Beitrag zur Zahngesundheit der Berliner Kinder hat uns allen wieder viel Spaß gemacht und war ein großer Erfolg“, sagt Dr. Michael Dreyer, Vizepräsident der Zahnärztekammer Berlin. „Gefreut haben uns nicht nur das positive Echo aller Beteiligten, sondern insbesondere die vielen interessierten Fragen, die von den Kindern selbst gestellt wurden. Denn neben Mundpflege und zahngesunder Ernährung sind die altersgerechte Vermittlung von Wissen und nötiger Eigenverantwortung die wichtigsten Voraussetzungen zur Vorbeugung von Zahnschäden bei Kindern.“

 

Hier können Sie diese Pressemitteilung als pdf downloaden.